Der „SV Gambit Leideneck II“ gewinnt mit 3,5:1,5!

( Vierter Saisonsieg für den „SV Gambit Leideneck II“ )

.
A-Klasse
: 7. Runde vom 08. Februar 2020
SV Gambit Leideneck II – SC Nastätten II (3,5:1,5)

Der „SV Gambit Leideneck II“ musste in der siebenten Runde der A-Klasse gegen das Schlusslicht „SC Nastätten II“ antreten. Für die zweite Mannschaft aus Nastätten war dieser Spieltag gleichzeitig einer der letzten Chancen, dem drohenden Abstieg doch noch zu entgehen. Der „SV Gambit Leideneck II“ hingegen stand vor dem Spieltag mit 6:6 Punkten jenseits von „Gut“ & „Böse“, könnte aber mit einer evtl. Niederlage vielleicht doch noch einmal in den Abstiegskampf verwickelt werden. Dem entsprechend wollte auch die zweite Mannschaft aus Leideneck dieses Match unbedingt gewinnen.

So kam es dann auch zu einem sehr spannenden Match am Samstag Abend, den 8. Februar. Nachdem sich an Brett 2 „Mario Bender“ und „Sergej Brinster“ ziemlich schnell auf ein Remis einigten, lag „Waldemar Reich“ an Brett 1 gegen „Walter Göbel“ jedoch schon direkt nach der Eröffnung etwas schlechter. Die nächste Entscheidung fiel auf dem letzten Brett. Hier konnte „Sergej Mater“ in einer starken Partie seinen Gegner „Alexander Schweizer“ bezwingen und den „SV Gambit Leideneck II“ mit 1,5:0,5 in Führung bringen. Die Freude hielt allerdings nicht sehr lange an. Denn im Anschluss darauf musste sich an Brett 1 „Waldemar Reich“ geschlagen geben, was den 1,5:1,5 Ausgleich bedeutete.

In den letzten beiden noch offenen Partien spielten für den „SV Gambit Leideneck II“ an den Brettern drei und vier „Michael Künstler“ und „Thomas Vogt“. Bei „Michael Künstler“ stand es zu diesem Zeitpunkt an Brett 3 (gegen „Björn Bönte“) noch ziemlich ausgeglichen.

An Brett 4 hingegen war die Partie zwischen „Thomas Vogt“ und „Friedhelm Debus“ mittlerweile in der wichtigsten Phase angekommen. Aktuell hatte der Leidenecker „Thomas Vogt“ zwei Bauern weniger auf dem Brett und dazu noch die Qualität verloren. Thomas hatte sich aber trotz des Material-Rückstandes mittlerweile eine so starke Angriffs-Stellung aufgebaut, dass sein Gegner „Friedhelm Debus“ mit seinem Vorteil absolut nichts anfangen konnte. Und „Thomas Vogt“ kam weiter Zug um Zug immer besser ins Spiel, so dass sein Gegner fast nur noch mit Verteidigungs-Aufgaben beschäftigt war. Und dann kam es, wie es kommen musste – „Friedhelm Debus“ patzte – womit sein Vorsprung innerhalb eines Zuges dahin war. „Thomas Vogt“ ließ sich jetzt die Partie nicht mehr aus der Hand nehmen. Im 39. Zug (einen Zug vor dem Schachmatt), gab „Friedhelm Debus“ die Partie dann auf. Mit diesem Sieg, war dem „SV Gambit Leideneck II“ ein Mannschaftsremis schon mal sicher. „Thomas Vogt“ hat sich aus den letzten 6 Partien 5,5 Punkte erkämpft und spielt dieses Jahr eine bärenstarke Saison.

Die zweite Mannschaft aus Leideneck wollte jetzt natürlich auch noch den Sieg. In der letzten noch laufenden Partie kam der Leidenecker „Michael Künstler“ auch immer besser ins Spiel. Da Michael aber noch bis kurz vor Spielbeginn arbeiten musste, wurde er immer müder und unkonzentrierter. Er schaffte es dann aber doch noch gegen „Björn Bönte“ immer stärker zu werden und gewann am Ende sogar noch die Partie.

Damit war für den „SV Gambit Leideneck II“ der Sieg von 3,5:1,5 gegen den „SC Nastätten II“ perfekt. Mit dem bereits vierten Saisonsieg hat der „SV Gambit Leideneck II“ nicht nur das primäre Ziel (den Klassenerhalt in der A-Klasse) erreicht, sondern konnte sich sogar Platz drei wieder zurück erobern.

• Ergebnisse: SV Gambit Leideneck II (A-Klasse)

 Euer
„Schachverein Gambit Leideneck“
(BezirksligaA-KlasseB-Klasse/Süd)
Newsticker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.